Kategorie: Golfplätze in Deutschland

Golf- und Wellnesshotels – entspannen in modernem Flair

Vor Jahrhunderten hielt der Golfsport in Deutschland Einzug. Galt er einst als Sportart, die den Reichen und Schönen vorbehalten war, avancierte er zum Breitensport aller Altersklassen. In Deutschland interessiert sich die jüngere Generation immer öfter für die Spiele auf dem Green. Eine hervorragende Möglichkeit, um den Sport kennenzulernen, bieten die Golf- und Wellnesshotels der deutschen Bundesländer. Mit viel Fingerspitzengefühl verbinden sie den Zauber einer der traditionsreichsten Sportarten überhaupt mit dem modernen Flair des Wellness. Für Urlauber, Erholungssuchende und Golfbegeisterte halten sie abwechslungsreiche Angebote bereit, die nicht nur für einen Kurzurlaub genutzt werden können.

Bundesweit präsentieren sich die Golf- und Wellnesshotels mit kleinen Arrangements, die die Tage der Urlauber schmücken. Massagen, Aloe-Vera-Behandlungen und verschiedenste Bäderlandschaften schaffen den idealen Ausgleich zum Tag auf dem Green. Während des Abends locken in den Häusern, die mit unterschiedlichen Klassifizierungen aufwarten können, Streifzüge durch die kulinarische Welt. Gemütliche Abendessen, zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und die meist idyllische Lage der Hotels schaffen ein ansprechendes Panorama für entspannte Tage, die man auf oder auch abseits des Platzes verbringen kann. Deutsche Golf- und Wellnesshotels wurden in der Vergangenheit mehrfach für ihren Service, ihre Gastfreundschaft und die Qualität der Angebote geehrt. Sie sollten vor Reiseantritt die Wellnesshotels genau unter die Lupe nehmen, denn oftmals warten besondere Schnäppchen auf die Besucher.

Von Norden bis Süden präsentiert sich Deutschland mit verschiedensten Kontrasten. Während im Norden der Republik seichte Landschaftszüge kleine Dörfer umspielen, locken im Süden beeindruckende Bergkulissen und abwechslungsreiche Naturzüge.
Doch auch wenn die Kontraste des Landes offensichtlich sind und sich als der Pulsschlag Deutschlands präsentieren, trifft man in allen Bundesländern auf eine Gemeinsamkeit. Der Golfsport ist in allen deutlichen Regionen vertreten. Er präsentiert sich in Form begeisterter Anhänger, durch moderne Anlagen und vielseitige Golfhotels. Der Golftourismus erlebt sukzessive eine wachsende Beliebtheit.
Zum Zugpferd der neuen Urlaubsart avancierten die Golfhotels Deutschland. Sie bieten für Einsteiger und Profis ein modernes Flair, das mit verschiedenen Zimmerarten überzeugen kann. Längst finden sich in den Häusern nicht nur Einzel- und Doppelzimmer, sondern ebenso geräumige Appartements und luxuriöse Suiten. Die hauseigenen Restaurants verwöhnen die Gäste abseits des Greens mit regionalen und internationalen Köstlichkeiten. Die Golfhotels Deutschland begeistern mit unterschiedlichen Lagen und Ausstattungsmerkmalen. Heute gibt es immer mehr Häuser, die über einen eigenen Golfplatz verfügen. Andere befinden sich nur wenige Kilometer von den regionalen Golfanlagen entfernt und garantieren für Gäste attraktive Ermäßigungen. Deutsche Golfhotels richten sich mit den eigenen Angeboten an große und kleine Urlauber und treffen somit den Zahn der Zeit.

Die schönsten Golfhotels befinden sich in Mecklenburg-Vorpommern. Besonders hervorzuheben sind das Strandhafer Aparthotel und der Robinson Club Fleesensee.

Golfplätze gibt es viele. Alleine in Deutschland sind es, laut einer Statistik der Zeitschrift Golf Digest, etwa 700 – Tendenz steigend. Hierbei gleicht kein Golfplatz dem anderen. Einige befinden sich in einer Parkanlage, andere in einem idyllischen Bergland und wiederum andere liegen an einem künstlichen See.

Ein absoluter Geheimtipp sind allerdings Golfanlagen auf einer Nordsee- oder Ostseeinsel Deutschlands. Es müssen nicht immer lange Reisen sein, das Golf-Glück liegt oftmals direkt vor der Tür.

Schon alleine das Insel-Feeling, die Abgeschiedenheit vom Alltagsstress sowie die atemberaubenden Landschaften versprechen Ruhe und Erholung pur. Gibt es etwas Schöneres als während des Puttens den Meerblick zu genießen?

Ein abwechslungsreiches Pausenangebot ist garantiert: Ausgedehnte Strandspaziergänge, Radtouren entlang der Dünen und kulinarische Köstlichkeiten verleihen neue Kräfte. Nirgendwo ist man der Natur näher verbunden als auf einer Insel. Golfurlaub der Extraklasse!

Golfen in NRW

Nordrhein-Westfalen ist nach Bayern das Bundesland mit den meisten Golfplätzen. Mehr als 160 Plätze stehen zur Verfügung, die aufgrund der topografisch vielfältigen Landschaft mal flach, mal etwas hügelig oder sehr hügelig sich darstellen. Einige dieser Plätze, insbesondere die links des Rheins gelegen sind, hat der Verfasser mehrmals bespielt und darf Sie Ihnen kurz vorstellen.

GC Haus Kambach, Eschweiler, PAR 73

Ein ruhig gelegener, etwas hügeliger Platz mit einigen Wasserhindernissen, der Longhittern
entgegenkommt.

GC Burg Konradsheim, Erftstadt, PAR 72

Ein flacher, abwechslungsreicher Platz mit Wasserhindernissen und altem Baumbestand. Viele, aber faire Hindernisse, fordern ein strategisches Spiel. Freundliches Personal und eine gute Gastronomie.

GC Bad Münstereifel-Stockert, Bad Münstereifel, PAR 71

Wie aus dem Ortsnamen schon ablesbar, liegt der Platz in der Eifel und sehr hügelig. Sportlich ambitionierte Spielerinnen und Spieler können ihn gerne zu Fuß gehen. Der Platz liegt mitten in der Natur, ist ruhig und bietet einige sehenswerte Ausblicke in die Eifel hinein. Strategisches Spiel ist angesagt. Einige Grüns müssen blind angespielt werden.

Die eingewachsenen Büsche und Bäume, der einige Bahnen (enge Fairways) umsäumende Wald und die Biotope ziehen die Golfbälle magisch an. Schräglagen, teilweise extrem, sind auf vielen Fairways die Regel. Im ausgetrockneten Zustand der Fairways rollen die Bälle hier auf Nimmerwiedersehen, sobald man die optimale Landezonen um wenige Meter verpasst. Wer diesen dennoch sehr interessanten und spielerisch herausfordernden Platz zum ersten Mal spielt , sollte einige Bälle mehr mit auf die Runde nehmen.

Website: golfbadmuenstereifel.de

Golfpark Loherhof, Geilenkirchen, PAR 68

Der Golfplatz wurde Anfang 2020 um 9 Loch erweitert. Mit seinen nun fast 5 Km ist er zwar recht kurz. Aber seine unterschiedlichen beiden Hälften machen den Platz interessant. Die Löcher 1 – 9 sind mit insgesamt 1.960 m kurz und verleiten zu der Annahme, sich auf einem Übungsplatz zu befinden. Ein Irrtum. Auf 6 Löchern verteidigt ein direkt quer vor dem Grün liegender Bunker das jeweilige Grün. Von den Bunkern links und rechts des Grüns ganz zu schweigen.

In einem Abstand von maximal 2 m hinter den Grüns wartet schon der eingewachsene Baum- und Strauchbestand hungrig auf die nicht zum Halten gekommenen Bälle. Die Faiways sind schmal und erfordern ein gerades Spiel. Loch 3, ein PAR 4 mit 334 m, erfordert einen geraden Drive mit Carry 210 m, um einerseits das von links weit ins Fairway reichende Wasserhindernis zu überwinden und andererseits das Grün mit dem 2. Schlag zu erreichen (großer Bunker quer vor dem Grün, Abstand ca. 1, 5 m). Nicht umsonst das zweit schwerste Loch der Anlage.

Die neuen 9 Löcher (PAR 36) mit einer Länge von 3.034 m stellen sich ganz anders dar. Die zahlreich gepflanzten Bäume und Sträucher sind noch nicht eingewachsen. Verzogene Drives sind auffindbar und aus dem Rough spielbar. Die Fairways sind breit. Ein Vergnügen für Longhitter. Wenn da nicht der Wind wäre.

Eine Startzeitenreservierung ist nicht erforderlich. Der Service ist freundlich und die Küche gut. Insgesamt stellt sich der Platz als flach bis leicht hügelig mit einigen Wasserhindernissen dar.

Website: golfpark-loherhof.de

GC Burg Zievel, Mechernich, PAR 72

Der Platz liegt in der Eifel und stellt sich als hügelig mit Wasserhindernissen dar. Eine gute Kondition sollte man schon haben, ansonsten wäre ein Cart angebracht. Alter Baum- und Strauchbestand säumen die Fairways, die aber ausreichend breit sind. An einigen Bahnen  kann mit die Dogleggs mit etwas Mut überspielen.

An der 17 (PAR 5) versperrt eine hohe Baumreihe den 3. Schlag aufs Grün, das auch noch links vom Fairway in einer Senke und unmittelbar am Waldrand liegt. Die Grüns 9 (PAR 3) und 18 (PAR 4) sind hangabwärts zu spielen und von der großen Clubhausterrasse sehr gut einsehbar. Beide Grüns werden auch noch von Wasserhindernissen verteidigt.

Freundliches Personal an der Rezeption, im Shop und im Restaurant und eine gute Küche machen die Sache rund und laden dazu ein, den Platz zu spielen.

Website: gcburgzievel.de

 

Fünfter Golferlebnistag auf Rügen

Nächsten Sonntag, am 13. Mai 2012, können Rügenurlauber und Insulaner kostenlos am Golf-Erlebnistag des Golfclubs Rügen e.V. teilnehmen. Der Tag der offenen Tür findet zwischen 11:00 und 17:00 Uhr auf der Golfanlage Karnitz statt. Interessierte müssen nur Sportschuhe und bequeme Kleidung mitbringen, die Ausrüstung wird gestellt.

Continue reading “Fünfter Golferlebnistag auf Rügen”

Robinson Club Fleesensee

Land Fleesensee – eines der schönsten Landschaftsgebiete Deutschlands – ist die Heimat des Scandinavian Golf Clubs! Bequem von Berlin und Hamburg zu erreichen, erwarten Sie hier die traumhaften Golfplätze des Golf & Country Clubs Fleesensee mit dem anspruchsvollen Scandinavian Course, sowie viele weitere sportliche Einrichtungen.

Continue reading “Robinson Club Fleesensee”

Münchener Golfwoche im Juli 2012

Jährlich laufen mehr als 160.000 Golfer über die vielfältigen Fairways in 171 bayrischen Golfclubs. Und Jahr um Jahr verfallen immer mehr Begeisterte dem Golfsport, so hat sich die Zahl der Golfer in den Letzten Jahren fast verdoppelt.
So findet nicht ohne Grund auch in diesem Jahr die Münchener Golfwoche vom 09. Juli bis zum 14. Juli statt.

Die mittlerweile bekannte Veranstaltung wird von der Event-Agentur 1GolfConcept und zählt zu einem der schönsten Golf Highlights in Bayern. Seit Jahren sind diese Organisator und Betreuer von diversen Golfveranstaltungen und verschiedenen Turnierserien.

An sechs Tagen Mitte Juli stehen den Sportlern auch in diesem Jahr wieder 6 hervorragende Plätze für ein spannendes Golfturnier zur Verfügung. Teilnehmen können Golfer in allen Altersgruppen ab 18 Jahren und in allen Spielstärken. Dabei ist neben Wettkampf eins garantiert – 6 Tage Spaß und gute Laune.

Die Golfanlagen sind auch in diesem Jahr wieder nach qualitativ-hochwertigen Kriterien ausgesucht, so dass jeder Golfer seine golferischen Fähigkeiten zum Beispiel im GC Schloss Maxlrain oder im Golfpark München-Aschheim austesten und dem Publikum zeigen kann. Die gewählten Golf-Clubs liegen nur wenige Kilometer außerhalb von Münchens Zentrum und sind schnell mit Bus und Bahn zu erreichen.

Am Ende jeden Tages werden die Tagessieger und am Ende der Woche die Turniersieger gekürt. Zudem gibt es am letzten Tag zur großen Abschlussfeier ein großes Online-Gewinnspiel und tolle Preise bei der Tombola zu gewinnen.

Um dieses Event nicht zu verpassen, muss nur noch die die passende Unterkunft in München her, damit der Turniertag fit begonnen werden kann. Passende Hotels finden Sie einfach und bequem im Internet. Dazu können Sie bei kinkaa.de vergleichen, welche Hotelunterkunft die Preiswerteste ist.